Bessere Verkehrsanbindungen

Morgens mit dem Auto nach Hamburg zur Arbeit, abends zurück? Stockender Verkehr, Abgase, hupende und genervte Verkehrsteilnehmer? Möglicherweise sagen Sie jetzt: „Ja! Aber immer noch besser, als von Trittau mit dem Bus zu fahren.“
So ganz Unrecht haben Sie damit nicht: die Fahrzeiten sind zu lang, der Stundentakt der meisten Linien zu unflexibel. Vor wenigen Jahren haben wir uns in der Gemeindevertretung stark gemacht für eine schnelle Busverbindung über Trittaufeld nach Hamburg-Rahlstedt. Die fährt auch (Linie 264), aber eben nur morgens rein und abends wieder raus.
Wir von der SPD wollen jetzt den nächsten Schritt!
Wie wäre es…

  • mit einer ganztägigen Direktverbindung von Trittau über Trittaufeld nach Rahlstedt?
  • einem Bus-Platz am Alten Bahnhof, zur Vernetzung mit anderen Linien?
  • der verlässlichen Anbindung von Trittauerfeld und der neuen Wohngebiete entlang der Gadebuscher Straße an das Busnetz?
  • mit Mitfahrbänken an sinnvollen Stellen, um Versorgungslücken durch solidarische AutofahrerInnen auszugleichen?

Wir haben ein modernes Verkehrskonzept und ermöglichen nachhaltige Entlastungen des individuellen Autoverkehrs – für eine bessere Umwelt und schnellere Erreichbarkeit von Freizeit-, Einkaufs- und Arbeitsplätzen in Hamburg. Wir werden uns gemeinsam mit der Kreis-SPD für eine Verbesserung des ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr) einsetzen – versprochen!

Helfen Sie mit Ihrem politischem Engagement – beide Stimmen für die SPD.